Bereit für die Transformation

Vom Ich zum Wir

Stellen Sie sich eine Unternehmens- und Führungskultur vor, in der kontinuierlicher Wandel und Veränderungen normal sind.
Strategiewechsel oder eine organisatorische Veränderungen lösen keinen Aufruhr und keine Unruhe mehr aus.
Sie werden wie andere Aufgaben gemeinsam gemeistert und bewältigt.
Die Verschiebung des gemeinsamen Fokus vom “ICH” zum “WIR” macht das Entstehen einer solchen Transformationskultur möglich.
Warum

Wir leben in einer Welt des beschleunigten Wandels und gravierender Umbrüche. Es entsteht eine Komplexität, die uns alle mit immer größeren Überraschungen konfrontiert. Die gewohnten Lösungen greifen nicht mehr und werden zunehmend selbst zum Problem. Was früher als Störfall galt, wird zur neuen Normalität. Es ist an der Zeit, konkrete transformative Schritte zu gehen, denn in der Neuen Welt von Morgen wird nur weniges so sein wie in der Alten.

Wieso

In unseren herkömmlichen Denkgewohnheiten betrachten wir ein Unternehmen wie eine Maschine, die konstruiert, gebaut und mit Hebeln gelenkt wird. Sie kann dann naturgemäß auch nur das, was ihre Konstrukteure vorausbedacht haben. In einer komplexen Umgebung, in der alles zunehmend zusammenwächst und miteinander zu tun hat, ist das zu wenig. Der Maschine fehlen wichtige Fähigkeiten zur kontinuierlichen Anpassung an ihre sich wandelnde Umgebung.

Deshalb

Durch die Verschiebung des Fokus vom „ICH“ zum „WIR“ entwickeln wir das Unternehmen weiter zu einem lebendigen Organismus. Menschen verschiedener Teams, Bereiche und Partner arbeiten auf Augenhöhe zusammen und inspirieren und unterstützen sich gegenseitig. Unternehmerisches Denken und Führung wird so zur Aufgabe aller, die am Erfolg des Unternehmens mitwirken.

Jetzt

Suchen wir gemeinsam nach Antworten! Hören wir auf immer wieder mehr vom Selben zu tun. Richten wir unseren Blick nach innen. Interessieren wir uns für die Zukunft. Investieren wir in ein erfolgreiches Morgen. Entdecken wir unsere kollektive Intelligenz, teilen wir unsere Inspirationen, denn wirklich gute Ideen sind viel interessanter als harte Fakten.

Wirkung

Mit einer neuen Art von Organisationsentwicklung erwirken wir
Kreativität, kollektive Intelligenz, Wandlungsfähigkeit und Wachstumskraft.
Unternehmen als lebendiger Organismus

Ein Unternehmen, das sich als einen lebendigen Organismus betrachtet, fördert auch die Lebendigkeit aller an ihm beteiligten Menschen. Die Vielfalt der Charaktere, Talente und Fähigkeiten kommt nun zur Geltung. Die unterschiedlichen Wahrnehmungen und Weltsichten unterstützen einen kollektiven Reflexions- und Wahrnehmungsprozess, der weit über das hinausgeht, was herkömmliche “Maschinen-Unternehmen” zu leisten im Stande sind.

Wissen, das in vielen Köpfen verteilt ist, wird nun vernetzt und zur Lösung komplexer Herausforderungen herangezogen. Unter unserer Begleitung entwickelt sich das Unternehmen von innen her, und aus der Kreativität und kollektiven Intelligenz der Wertschöpfer. Von dort erhält es seine Energie, seine Wandlungsfähigkeit und seine Wachstumskraft.

Die Kultur im Inneren der Organisation ist der Hauptschauplatz der organischen Entwicklung im Sinne der Transformation, doch die vielfältigen Wirkungen sind durchaus im Außen messbar.

  • ERTRAG

    Steigende Produktivität, drastische und nachhaltige Senkung der Gemeinkosten.

  • FÜHRUNG

    Raum für Konzentration auf das Wesentliche und erhebliche Entlastung der Führungskräfte.

  • INNERER WERT

    Steigende Innovationskraft, gestärkte Arbeitsbeziehungen, Akkumulation von Wissen und Fertigkeiten.

  • STAKEHOLDER

    Intrinsische Motivation, verbesserte Gesundheit, erhöhter Kundennutzen, optimierte Wertschöpfungsketten

Angebot

Wir integrieren. Wir führen zusammen. Wir schaffen Beziehungen. Damit Sie Ihre Zukunft erfolgreich gestalten können!
Unser Grundsatz: Wir arbeiten mit Ihnen und nicht für Sie! Dafür haben wir systemisch-integrale Werkzeuge entwickelt.

Zitate

Das sagen Experten über die große Transformation

Team

Wir sind ein interdisziplinäres Team von
Entrepreneuren, Managern, Beratern und Coaches mit langer Berufserfahrung.
Jörg
Tempo-Direktor


joerg(at)me2we.de

Dr. Jörg Sander: Meine Leidenschaft ist die Begleitung von Transformationsprozessen. Raum für Kreativität, Mut und Verantwortung. Raum für ein Denken in Perspektiven, Möglichkeiten und Zusammenhängen. Dafür setze ich mich ein.
Manfred
Lernkurven-Navigator


manfred(at)me2we.de

Manfred Eberle: Beziehung herstellen – offen kommunizieren – gemeinsam lernen und wachsen. So aktivieren Menschen und Organisationen ungeahnte Ressourcen, überwinden die Begrenzungen herkömmlicher Muster und Strukturen und gehen neue Wege in eine sinnstiftende Zukunft.
Marcus
Entdeckungsreisen-Moderator


marcus(at)me2we.de

Marcus Rosik: Mich begeistert es, Menschen in Organisationen in Verbindung zu bringen und zu halten für eine gemeinsame Wertschöpfung. Wenn sich dadurch Kompetenzen vernetzen, wird Nachhaltigkeit gestärkt und Leichtigkeit kann entstehen. Dafür setze ich mich ein.
Martin
Radikalitäts-Manager


martin(at)me2we.de

Dipl.-Psych. Martin Hobrecker:
Michael
Alpha-Nerd


michael(at)me2we.de

Michael Plein: Informationstechnologie ist seit über 30 Jahren meine Leidenschaft. Ich beschäftige mich mit neuen Technologien im Hinblick auf ihren konstruktiven Einsatz und tieferen Nutzen für unsere gemeinsame Zukunft.
Thomas
Chef-Philosoph


thomas(at)me2we.de

Thomas Wilharm: Das Denken ist die stärkste kreative Kraft, die uns als Menschen zur Verfügung steht. Mir ist es wichtig, alle drei “Denkorgane”, Hirn, Herz und Bauch anzusprechen und fruchtbar zu machen.
Ulrike
Drachen-Bändigerin


ulrike(at)me2we.de

Ulrike Reimann: Mich begeistert es, Menschen mit ihren emotionalen Veränderungstools: Trauer- und Konfliktfähigkeit in Kontakt zu bringen. Zudem spaziere ich gerne im Feld des Nicht-Wissens, denn dort warten tatsächlich überraschende Lösungen.

me2we bei Youtube

Kontakt

Transformation mit in die Welt zu bringen, das ist unsere Vision.
Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir an der Verbreitung der Idee,
fördern die Weiterentwicklung der Transformationskultur
und unterstützen die Entwicklung von Konzepten und Methoden
sowie den Austausch und die Bildung von Netzwerken.
Wir freuen uns über Feedback!